Ein rotes Herz für den Wahlkreis

Aktuelles

Landesvorsitzender Andi Stoch, Kandidat Klaus Käppeler, Kreisvorsitzende Ronja Nothofer und Zweitkandidat Jochen Klaß

SPD nominiert Klaus Käppeler und Jochen Klaß für die Landtagswahl

Einstimmig, mit 100 prozentiger Rückendeckung, nominierte die SPD im Wahlkreis 61 (Hechingen-Münsingen) am vergangenen Freitag, den 2. Oktober, den Rektor a.D. Klaus Käppeler als Erstkandidaten und den Münsinger Jochen Klaß als Ersatzkandidaten für die Landtagswahl 2021.

Mit prominierter Unterstützung des Fraktions- und Landesvorsitzenden Andreas Stoch und der Sitzungsleitung durch die Kreisvorsitzende Ronja Nothofer stimmten sich die Genossinnen und Genossen auf den Wahlkampf ein.

In seiner Bewerbungsrede gab Käppeler zunächst Einblick in seinen Werdegang - von seiner Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof im Nachkriegsdeutschland, über den Weg zur Sozialdemokratie nach der Zeit der 68er bis hin zum hart erarbeiteten Lehrerberuf: „Ich habe verstanden, was `Demokratie wagen´ bedeutet, dass die Verteilung von Macht und Besitz nicht gottgegeben ist, dass Staatsdiener keine Herrenmenschen, sondern Dienstleister – und Politiker nicht `die von da oben´ sein sollten. Und ich habe mich nie als etwas Besseres gehalten.“

Nachdem der Zwiefalter bereits vier Mal für die SPD kandidiert hatte - zwei Mal erfolgreich, zwei Mal mit einer Niederlage – will Käppeler nun erneut antreten und in den Landtag einziehen. „Dass ich zwei Perioden unseren Wahlkreis im Landtag vertreten durfte, hat mich zutiefst erfüllt. Den zwei Wahlsiegen standen auch zwei bittere Niederlagen entgegen. Diese haben mich nicht geschwächt. Diese Niederlagen haben mich geerdet.“

„Mit ganzer Kraft“ möchte er dem Wahlkreis wieder „ein rotes Herz“ geben. Die Ziele in Hinblick auf erstarkenden Nationalismus in der Welt, aber auch in unseren Parlamenten, sind dabei klar definiert: Bildung, Zusammenhalt in der Bevölkerung, Toleranz und Solidarität auf dem Fundament des Grundrechtes, nennt er bei der Versammlung. Doch „der Zusammenhalt kommt nicht von alleine, und die Demokratie muss sich immer wieder aufs Neue bewähren. Dafür stehe ich ein, dafür will ich kämpfen.“

Käppelers Engagement wurde ihm gebührend gedankt - nicht nur mit der eindeutigen Nominierung, sondern auch mit der Rückendeckung durch seinen Zweitkandidaten Jochen Klaß und durch Andreas Stoch, SPD-Landesvorsitzender und ehemaliger Kultusminister: „Wir brauchen ihn in Stuttgart!“

 

Homepage SPD Kreisverband Reutlingen