Reutlinger SPD-Fraktion fordert Vorfahrt für Fußgänger und Fahrradfahrer in der Metzgerstraße

Pressemitteilungen

Die SPD-Fraktion und der SPD-Stadtverband  haben sich intensiv mit den Ergebnissen ihrer Bürgeranhörung zur Metzgerstraße befasst und als Ergebnis einem Antrag im Gemeinderat eingebracht.

 

Bei der Bürgeranhörung  war deutlich geworden, dass der Durchgangsverkehr, der durch den Individualverkehr verursacht wird, die Aufenthaltsqualität in der Straße erheblich vermindert. Dem gegenüber müssen die Fußgänger Vorrang erhalten. Die Metzgerstraße ist jedoch auch eine wichtige Busstraße und sie ist wichtig für die Radfahrer in beide Fahrtrichtungen. 
Daher wurde auf der Bürgeranhörung übereinstimmend gefordert, dass die Straße niveaugleich über die ganze Breite gestaltet sein sollte. In einem Antrag fordert die SPD Fraktion nun die Verwaltung auf, zu prüfen, in welcher Weise dies umgesetzt werden könnte. Dabei spielen die Kosten eine entscheidende Rolle.
Weiter fordert die Reutlinger SPD-Fraktion, dass zur Verhinderung des Durchgangsverkehrs auf Höhe der Schulstraße in der Metzgerstraße ein versenkbarer Poller eingebaut wird. Anwohner, Stadtbusse und Taxen sollen eine Fernsteuerung erhalten, die ihnen die Versenkung des Pollers und die Überfahrt ermöglicht. Dadurch kann die Zulieferung zu den Geschäften gewährleistet werden. Andere Städte machen gute Erfahrungen mit versenkbaren Pollern.
„Es gibt zahlreiche Studien, die besagen, dass eine Fahrradstraße auch deutlich mehr Umsatz für die ansässigen Geschäfte bringt!", sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sebastian Weigle.
"Wir wollen, dass die Metzgerstraße als Fahrradstraße in beide Richtungen geöffnet und entsprechend ausgeschildert wird. Die wenigen Parkplätze im Abschnitt zwischen Schulstraße und Marienkirche sollen als Anwohnerparkplätze mit entsprechenden Schildern ausgewiesen werden, um mehr Klarheit in die Parkplatzsituation zu bringen," fordert der Fraktionsvorsitzende Helmut Treutlein.
Über die Ergebnisse der Überlegungen der Stadtverwaltung soll im Gemeinderat berichtet werden.
 

Homepage SPD Fraktion Reutlingen